Turnfahrt 2020

Die etwas andere Turnfahrt

Nachdem wir von der bereits geplanten und reservierten zweitägigen Turnfahrt, die ersten Absagen von geplanten Aktivitäten erhielten, war uns schnell klar, dass dieses Jahr alles ein bisschen anders wird. Dennoch wollten wir die Turnfahrt nicht einfach sausenlassen und entschieden uns für eine eintägige Alternative in der Region.

Kurz nach Sonnenaufgang trafen sich die Turnerinnen und Turner in Oberdiegten. Die Einen etwas wacher und frischer als die andern. Doch nach den ersten paar Minuten Wanderung und der ersten anstrengenden Steigung waren spätestens alle wach. Es ging über Landstraßen, kleine Wanderwege und Wälder von Diegten nach Bennwil. Auf der Höhe an einem schmucken Rastplatz gab es für alle Kaffee und Gipfeli. Nachdem wir den Schweiß getrocknet haben und die Beine wieder bereit waren ging die Wanderung weiter bis zur Gondelstation in Reigoldswil. Oben angekommen, wurde der Grill angeschmissen und die Würste gegrillt.

Nach der Stärkung machten wir uns auf in die Bäume. Die Turnerinnen und Turner kletterten durch die vorgegebenen Routen des Seilparkes. Nachdem bei der Wanderung vor allem die Beine brannten, wurden nun die Arme ziemlich beansprucht. Bei der Turnerin, welche die Armbanduhr beim Klettern verloren hat, wurde bei der Suche ziemlich alles beansprucht. Als die Armbanduhr wieder da war und der Durst gelöscht war, rasten einige auf den Trottis den Berg hinunter. Die Anderen genossen die gemütlich Abfahrt etwas länger. Nach kurzer Wartepause und kühlen Getränke, machten wir uns auf die Rückreise mit dem ÖV. Mit großem Hunger in Diegten angekommen, setzten wir uns direkt an den reservierten Tisch im Restaurant Weinburg und genossen Schnitzel, Cordon bleu, Pommes oder Salat. Der Abend wurde in Sissach ausgeklungen.

Schön seit ihr dabei gewesen und habt an der etwas andere Turnfahrt teilgenommen.

Monica