S’ 35+ am Seeländischen Turnfest in Erlach 26. – 27. August 2017

Kurz nach 10 Uhr stiegen wir in «unseren» Car und reisten in Richtung Bielersee. Die kurzweilige Fahrt in das schöne Seeland dauerte etwa 2 Stunden. In Erlach angekommen, nahmen wir unser Gepäck entgegen – das TV Wägeli durfte natürlich auch diesmal mit ans Turnfest – und marschierten auf das Festgelände zu.

Vor dem Gerätezelt deponierten wir unser Gepäck. Nach einer Stärkung im Festzelt wünschten wir der Aktivriege einen guten Wettkampf und machten uns auf den Weg zum Fussballplatz, wo unser erster Wettkampfteil auf das 35+ wartete. Es war dies der UH im Team und der 8-er Ball.

Sehr zufrieden mit unserer Leistung, ruhten wir uns ein bisschen aus, tranken viel, denn es war sehr heiss und suchten den kühlenden Schatten.

Um 15 Uhr machten wir uns bereit für den zweiten Wettkampfteil, Fuss-Ball-Korb und Ballkreuz. Dieser Teil des Wettkampfs lief allen Gruppen super und wir wurden mit einer Durchschnittsnote von 8,96 belohnt.

Zu guter Letzt durften wir im Fachtest Unihockey in der Turnhalle starten. Diese Disziplin ist unser fifty-fifty Part. Das eine Mal läuft es bei allen super, das andere Mal Sch… Na ja, heute eher das andere Mal. Aber eigentlich hätten wir es drauf…

Dennoch, wir waren alle zufrieden, glücklich, müde und hungrig. Deshalb schlenderten wir gemütlich zurück zum Festzelt und genossen dort nach einem feinen Apéro unser wohlverdientes Abendessen zusammen mit der Ativriege.

Nach einem Bad im Bielersee, genossen wir alle das Fest. Habt ihr gewusst, dass es in Erlach eine Alkohol-Kaffee-Maschine gibt?

Am Sonntag um 11 Uhr stand die Rangverkündigung auf dem Programm.
Noch einmal versammelte sich unsere Riege, um gemeinsam dieses wunderbare heisse Turnfest zu geniessen.

Mit einer Gesamtnote von 25,48 belegten wir den 10. Schlussrang.

Das abwechslungsreiche Programm rund um die Rangverkündigung setzte einem toll organisierten Seeländischen Turnfest einen würdigen Schlusspunkt auf.

Am Nachmittag stiegen 30 Turnerinnen und Turner vom TV Diegten in den Car und fuhren heimwärts – vorbei am See, vorbei an wunderschönen Äpfeln, in Richtung Diegtertal. Nach ungefähr 1½ Stunden Fahrtzeit kamen wird sicher -danke Chauffeur – bei der MZH in Diegten an.

Ein herzliches Dankschön an alle Turnerinnen und Turner für zwei unvergessliche Tage!

Einen speziellen Dank an unsere Kampfrichter Andy, Evelin und Peter 😊

Diegten, im August 2017     Brigitte