Die Aktivriege Turnen am 3 Kreisturnfest in Gipf-Oberfrick

Der Turnverein Diegten startete mit ingesamt 8 Mannschaften am Freitag zum Turnfest in Gipf-Oberfrick mit dem 3-Spiele-Turnier. Das Frauenteam von 35+ (Monika, Patrizia, Ilona) konnte sich für den Final qualifizieren und erreichte den tollen 4. Platz. Bei den Turnerinnen verpasste das Team TV Diegten 1 (Monica, Chantal, Irina) mit dem 17. Platz nur knapp den Einzug in die Finalrunde.

Im Turnwettkampf startet Daniela Ritter als einzige von unserem Verein, nachdem Markus Stohler verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Mit der Maximalnote im Steinheben, einer sensationellen Note von 9.50 am Stufenbarren und einer Note. 9.09 im Unihockeyparcour erreichte sie die Gesamtnote von 28.59 und platzierte sich im tollen 6. Rang und wurde dafür auszgezeichnet. In der Schlagerhütte liessen wir dann den ersten Wettkampftag auf den Festbänken ausklingen.

Am Samstagnachmittag startete die Aktivriege im 3-teiligen Vereinswettkampf. Mit dem Fachtest Unihockey wurde der Wettkampf eröffnet. Die erste Aufgabe mit Slalom und Passtechnik wurde von allen Teams sehr gut gelöst und es resultierte daraus eine Note von 9.39. Bei der Aufgabe zwei lief es leider nicht so wie man sich das erhofft hatte und dies ergab lediglich die Punktzahl von 7.77, was aber ingesamt immer noch die gute Note 8.74 im ersten Wettkampfteil ergab.

Im 2. Wettkampfteil standen Steinstossen und die Pendelstafette auf dem Programm. Beim Steinstossen konnten alle Turnerinnen und Turner ihre Leistungen aus dem Training abrufen und man erreichte auf eine super Note von 9.12.

Bei der Pendelstafette standen 10 Turnerinnen und Turner im Einsatz und wir konnten Robin Steffens und Anina Meury zwei Turnerinnen aus dem J&S im Wettkampf integrieren. Im Vergleich zur KMVW gab es nochmals eine deutliche Verbesserung der Wechsel und damit erreichten wir die sehr gute Note von 8.92.

Im letzten Wettkampfteil stand eine weitere Nationalturndiszplin auf dem Programm. Beim Steinheben mit dem 12,5 kg und dem 10 kg Stein erreichten der Athlet und die 3 Athletinnen mit 9.25 die beste Note der drei Wettkampfteile.

Die Schlussnote von 26.99 ist ein Traumresultat und die Aktivriege konnte sich auf dem 9. Schlussrang von insgesamt 49 Vereinen in der 3. Stärkeklasse platzieren.

Nach dem Anstossen auf dem Zeltplatz und dem gemeinsamen Nachtessen im Festzelt feierte die Aktivriege ausgiebig die tolle Leistung auf den Festbänken im grossen Festzelt oder in der Bar.

Am Sonntag gab es ein feines Frühstück in unserem Turnerzelt und der eine oder andere kämpfte noch etwas mit dem Turnfestfieber.

Nach der Rangverkündigung machten sich auch die letzten Turnerinnen und Turner auf den Weg zurück in Baselbiet.

Ein grosses Dankeschön an die Kampfrichter Reto und Lucia.

Markus Stohler