35+ an der KMVW 2019 in Oberdorf

Endlich wieder einmal Kugelstossen…. Unter diesem Aspekt hat sich eine Gruppe vom 35+ an der KMVW in Oberdorf angemeldet.

In den Trainings haben wir dann schnell erkannt, dass die perfekte Technik des Kugelstossens noch nicht bei allen intus ist. Aber wer A sagt, der geht auch an den Wettkampf und gibt sein Bestes.
Zum Glück hat der Zeitplan von Yvon mit dem TV Rothenfluh noch einen spontanen Doppelstart zugelassen und so konnten wir auf der Frauenseite mit Verstärkung antreten. – Super, danke.

Nach der gemeinsamen Anreise durften wir zuerst die Aktiven bei der Pendelstafette anfeuern. Dort gesellte sich auch Daniela zu uns, schliesslich brauchten wir ja gemäss Reglement einen Disziplinenhelfer oder dann halt doch nicht….

Dann ging es zur Kugelstossanlage wo Lucia nach ihrem Kampfrichtereinsatz beim Steinstossen bereits auf uns wartete. Nach dem Probeversuch hatten alle noch 3 Versuche um die Kugel möglichst weit zu stossen. Das Spektrum reichte hier von super bis oh neii…. , da leider nicht alle ihr Potential von den Trainings abrufen konnten.

Was sind unser Weiten wert und wo können wir uns innerhalb der drei startenden Vereine platzieren?
So oder so, bereits beim gemeinsamen Mittagessen war klar, dass wir sicher wieder im nächsten Jahr dabei sind und uns noch steigern können.

Am Schluss belegten wir den 3. Rang mit einer Note von 7.92 – wobei es für die Weite von Roger mit der 5 kg Kugel, wie auch für die Weite der 6 Frauen mit der 4 kg Kugel exakt die gleiche Note (7.92) gab.

Vor uns platzierte sich Frenkendorf Rang 2 (8.16) und Sieger Oltingen (8.97).

Ilona